Unser CSR-Konzept

Die FEHR-Gruppe verfolgt einen aktiven CSR-Ansatz, der ein Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Fragen in ihren Aktivitäten und im Umgang mit ihren Stakeholdern (Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, lokale Akteure usw.) voraussetzt.

FEHR, ein Unternehmen mit Verantwortung

Da wir ein verantwortungsbewusstes Unternehmen sind, wurden alle unsere Produktionsstätten nach ISO ISO 14001– ISO 9001– OHSAS 18001 sowie für die gesellschaftliche Verantwortung nach ISO 26000 zertifiziert.

Seit der Gründung des Unternehmens sind wir darum bemüht, kontinuierliche Fortschritte zu erzielen und unseren Professionalismus auf allen unseren Märkten unter Beweis zu stellen. Der Erfolg unserer Projekte basiert in erster Linie auf der ständigen Suche nach Verbesserung
in den Bereichen Qualität, Sicherheit und Umwelt.

Die Politik der FEHR-Gruppe im Hinblick auf Qualität, Sicherheit und Gesundheitsschutz sowie im Hinblick auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und den Schutz der Umwelt soll die Zufriedenheit der Kunden gewährleisten, indem deren Forderungen in Sachen Sicherheit, der Qualität, Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung erfüllt werden.

Unser CSR-Konzept betrifft nicht nur unsere Kundenbeziehungen, sondern spielt auch intern eine Rolle. Dazu gehören:

  • Langfristige Festigung aller unserer Aktivitäten und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Vermeidung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Arbeitsbedingungen unserer Arbeitnehmer und Dritter, die für uns tätig werden oder die unsere Produkte und unsere konstruktiven Lösungen nutzen
  • Vermeidung von Sachschäden
  • Bewahrung und Schutz der Umwelt an unseren Produktionsstätten und auf unseren Baustellen

Gesellschaftliche Verantwortung

Unser Ansatz hinsichtlich der gesellschaftlichen Verantwortung beruht auf den gemeinsamen Werten, die wir mit allen Sparten der FEHR-Gruppe teilen.

Unser Ansatz:

  • Dafür sorgen, dass die ethischen Grundsätze und faire Geschäftspraktiken auf allen Ebenen des Unternehmens angewendet werden
  • Anregende Arbeitsbedingungen schaffen, die die Menschenrechte und das Wohlergehen der Menschen respektieren
  • Die Entwicklung der Kompetenzen und den sozialen Aufstieg der Mitarbeiter während ihres gesamten Berufslebens fördern
  • Unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und ein dauerhaftes Erbe für die kommenden Generationen errichten
  • Die Mitarbeiter für Umweltfragen und entsprechende Änderungen ihrer Verhaltensweisen sensibilisieren
  • Diversität und Gleichberechtigung fördern, die Vielfalt hinsichtlich Werdegang, Kultur und Herkunft achten
  • Die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft in unsere Abläufe, Produkte und Dienstleistungen integrieren

Umweltverantwortung

Wir engagieren uns für das Umweltmanagement an unseren Standorten, in unseren Produkten und in unserer multimodalen Logistik..

Unser Unternehmen bemüht sich darum, seine Umweltauswirkungen möglichst gering zu halten. Optimierter Rohstoffverbrauch, Reduzierung der Schadstoffemissionen, Recycling der Abfälle, Entwicklung eines Logistikkonzepts mit Schiff- und Huckepack-Verkehr und die Einbindung in ein Entsorgungssystem für Baustoffe tragen dazu bei.

Zur Förderung dieses Konzepts achten wir insbesondere auf:

 

  • Regelmäßige Überprüfung der einschlägigen Gesetzgebung und Ergreifen geeigneter Maßnahmen
  • Kauf von Rohstoffen mit geringen Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit
  • Beseitigung oder Reduzierung der Umweltrisiken und -auswirkungen in Zusammenhang mit unseren Tätigkeiten
  • Verbesserung des Managements unserer Abfälle durch Sortieren, Reduzierung des Volumens und ihre Verwertung als Sekundärrohstoffe
  • Durchführung von Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen für alle Mitarbeiter
  • Integration von Umweltaudits in die Planung interner Audits und in die Managementbewertung
  • Vorausschauendes Notfallmanagement

Während der Produktion

Unser Umweltmanagement stützt sich insbesondere auf die Direktbeschaffung von Rohstoffen, die Verwendung umweltverträglicher Produkte, das Recycling der Abfälle und die Beschränkung des Energieverbrauchs.

Während der Lieferung

Die Strategie der Implantation der Werke im Umkreis von Wirtschaftszentren ermöglicht es, vor Ort auf die Projekte der Kunden zur reagieren und so die Umweltauswirkungen des Transports gering zu halten. Die Bauelemente werden ohne Verpackung geliefert, die Container sind Mehrwegbehälter.

Während des Einbaus

Für unsere Produkte werden auf der Baustelle weder Schalungselemente noch Trennmittel zum Ausschalen benötigt. Dadurch werden die Bauzeiten verkürzt und die durch Baustellen verursachten Lärm- und Staubbelastungen reduziert.

Sicherheit

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess in unseren Produktionsstätten trägt dazu bei, Lösungen zu schaffen, die dem Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, aber auch unserer Kunden dienen.

Er ermöglicht den Schutz der Menschen und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen durch ein weniger beschwerliches Handling. Die integrale Doppelwand Precoffré® Intégral und der Fehr-Container sind Musterbeispiele dafür.

Qualität

Um die Qualität und damit die Zufriedenheit unserer Kunden kontinuierlich zu verbessern, hat die Fehr-Gruppe ein Qualitätssystem nach den Anforderungen der ISO 9001, OHSAS 18001 und ISO 14001 definiert. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Prozesse zur Herstellung und Lieferung unserer Produkte eingeführt, und es werden regelmäßig Kontrollen durchgeführt.

Die Beachtung der Wünsche der Kunden und ihre Zufriedenheit in Bezug auf Lieferzeit, Produktqualität und Service gehören zu unseren Prioritäten. Die Beherrschung unserer Produktionsprozesse, der Lagerverwaltung, der industriellen Messtechnik und der Gerätewartung ermöglichen es uns, diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Gemeinsam können wir viel erreichen!

This is Concrete.

Seit 1960 ist die Fehr Gruppe ein führender Anbieter auf dem Markt für Beton, Transportbeton und Fertigwände. Die innovationsorientierte Gruppe erfindet jeden Tag neue Lösungen für Ihre Baustelle.

© 1960-2018 FEHR GROUPE SAS